Beratung: Telefon als Logo 07340 252 99 99

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Bezug zur Auftragsbestätigung

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von DIANNA GmbH dienen zur Ergänzung des Vermittlungsauftrages, der zwischen DIANNA 24 GmbH und dem Auftraggeber geschlossen wird. Es gelten zum Vermittlungsauftrag ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von DIANNA 24 GmbH. Hiervon abweichende Bedingungen des Auftraggebers gelten als widersprochen.

§ 2 Mängel

Mängel an den Dienstleistungen von DIANNA 24 GmbH sind innerhalb von 3 Werktagen schriftlich mitzuteilen (per Post oder Email). Andernfalls gilt die Leistung als vollständig, ordnungsgemäß und mangelfrei erbracht. DIANNA 24 GmbH behält sich das Recht auf eine Nachbesserung, bevor eine Minderung oder eine Vertragskündigung erfolgt. 

§ 3 Schriftformerfordernis

Nebenabreden bedürfen einer Schriftform. Mündliche Abreden sind in keinem Fall zulässig. 

§ 4 Datenschutz

Die personenbezogenen Daten des Auftraggebers werden schriftlich und auf EDV-Datenträger ausschließlich zur Erfüllung der vereinbarten Dienstleistung verwendet. Der Kunde willigt ein, dass seine Daten im Rahmen dieser Vermittlungstätigkeit genutzt und gespeichert werden dürfen. Die Weitergabe an Dritte ist nur dann eingeschlossen, sofern es die Vermittlungstätigkeit notwendig macht. Die Daten des Kunden werden stets vertraulich behandelt. 

Die Daten bleiben für die Laufzeit eines Vermittlungsvorganges und darüber hinaus für die Dauer eines bestehenden Vertragsverhältnisses gespeichert. Weitere Speicherungen erfolgen zu Buchungszwecken im nötigen Umfang. 

§ 5 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ungültig oder unwirksam sein oder nach Vertragsschluss ungültig oder unwirksam werden, so bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Die ungültige oder unwirksame Bestimmung soll durch diejenige gültige und wirksame Bestimmung ersetzt werden, deren Wirkungen den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt. 

Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. 

§ 6 Gerichtsstand

Ort der Leistungserbringung und Gerichtsstand ist Ulm.